Aktuelle Neuigkeiten im TSC

31.07.2017

Kinderschwimmen - Neue Kurssequenz!

Ab dem 26.08.2017 startet eine neue Kurssequenz der Wasserflöhe, Wasserflitzer, Wasserrocker & Schwimmlerner! 

Wasserflöhe
Bei den Wasserflöhen werden verschiedene Halte- und Grifftechniken erlernt. Die Kinder werden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert.
Wasserflitzer
Bei den Wasserflitzern werden Neugierde und Spieltrieb der Kinder gefördert. Erste Schwimmbewegungen werden erlernt und die Kinder werden spielerisch an das Thema "Tauchen" herangeführt.
Wasserrocker
Bei den Wasserrockern werden die bisher erlernten Kenntnisse erweitert. Die Kinder erlernen wichtige Grundlagen für das selbstständige Schwimmen.
Schwimmlerner
Bei den Schwimmlernern machen die Kinder erste Tauch- und Sprungversuche. Zudem werden die Grundlagen des Brustschwimmens erlernt!

Die Kurssequenz läuft vom 26.08. - 15.10.2017
Kosten: 60 € TSC-Mitglieder, 80 € Nicht-Mitglieder

Folgende Kurse sind bereits ausgebucht:
Wasserflöhe: Samstag, 15.00 - 15.45 Uhr
Wasserflöhe: Sonntag, 13.30 - 14.15 Uhr
Wasserflitzer: Samstag, 15.45 - 16.30 Uhr
Wasserlitzer: Sonntag, 14.15 - 15.00 Uhr
Wasserflitzer: Sonntag, 15.00 - 15.45 Uhr
Wasserrocker: Sonntag, 15.45 - 16.30 Uhr
Schwimmlerner: Samstag, 17.15 - 18.00 Uhr
Schwimmlerner: Sonntag, 16.30 - 17.15 Uhr
Schwimmlerner: Sonntag, 17.15 - 18.00 Uhr 


Anmeldung Wasserflöhe >>hier!
Anmeldung Wasserflitzer >>hier! 
Anmeldung Wasserrocker >>hier!
Anmeldung Schwimmlerner >>hier!

Foto © Iris Hensel

26.07.2017

Patricia de Graat Neunte im Vorlauf der U20-EM

Patricia de Graat im Interview

Dein erster internationaler Start bei einer Meisterschaften liegt hinter dir. Wie hat es dir gefallen?
Es war ein sehr schönes Erlebnis und es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Das ganze Team war super nett und ich habe viel Motivation aus dieser Meisterschaft mitgenommen.

Die Qualifikation zur EM war schon ein toller Erfolg. Dein 9. Platz im Vorlauf hat dann aber leider nicht für das Finale gereicht. Es war sehr heiß und ihr hattet Zeitplanverzug. Wie bewertest du das Rennen im Nachhinein?
Insgesamt bin ich etwas enttäuscht, denn mit dem Finale habe ich schon geliebäugelt. Aber ich habe taktische Fehler gemacht und konnte nicht zeigen, was ich wirklich draufhabe. Mit dem Ergebnis muss ich jetzt leben und ziehe aus diesem Rennen, den Ansporn es nächstes Mal besser zu machen!

Wie war die Stimmung im Team? Hast du neue Freundschaften geschlossen?
Viele der Athleten kannte ich schon von Wettkämpfen oder aus dem Kader und so habe ich mich direkt wohl gefühlt. Der Kontakt zu Sportlern aus anderen Disziplinen oder Nationen fiel einem leicht, da alle super nett sind.

In zwei Wochen sind die Deutschen Jugendmeisterschaften. Hier hast du dich über 800m und 1500m qualifiziert . Welche Erwartungen hast du selbst?
Es steht noch nicht fest, welche Strecke ich laufen werden. Aber eine Medaille ist auf jeden Fall mein Ziel.

Dafür drücken wir natürlich die Daumen. Und nach der DM? Saisonpause und Urlaub?
Nach den Deutschen Meisterschaften habe ich erstmal eine lange Saisonpause, die ich nutzen werde, um zu entspannen und einfach mal den Sport etwas vernachlässige ;).

13.07.2017

TSC Gymnastinnen erfolgreich in Rom!

Mit viel Applaus wurden die Gymnastinnen des TSC Eintracht am Dortmunder Flughafen empfangen. Grund für den stürmischen Empfang waren die überragenden Leistungen der Gymnastinnen auf dem „Rom-Pokal 2017“ in der Hauptstadt Italiens, bei dem die Mädchen viele Medaillen errungen hatten.

Mit beinahe spielerischer Leichtigkeit zeigten die jungen Turnerinnen in Rom hervorragende Leistungen in den unterschiedlichen Disziplinen. Mit ihren glitzernden Kleidern verzauberten sie das Publikum und erreichten sehr gute Ergebnisse mit den Handgeräten Seil, Reifen und Band sowie auch ohne Handgerät.

Nicole Yaroshevskyy erkämpfte sich eine Gold- und eine Silbermedaille. Luana Gaiser Furtado gewann ebenfalls Gold in der Disziplin Übungen mit dem Ball. Valeria Bogdanova freute sich über Silber. Kassia-Sophie Segal durfte sich über Bronze ohne Handgerät freuen.

Vorbereitet auf den Wettkampf wurden die Gymnastinnen von TSC Cheftrainerin Irina Dmitrenko, die sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen ist: „Ich bin sehr stolz auf meine Mädchen! Die Gymnastinnen haben hart für die Wettkämpfe trainiert und gaben ihr Bestes. Dieses Jahr stehen noch mehrere weitere Wettkämpfe an. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch diese mit Bravour meistern werden!“

11.07.2017

Deutsche Meisterschaften in Erfurt - Drei Medaillen gehen an den TSC!

Drei Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt gehen auf das Konto der Eintracht:

1. Gina Lückenkemper wird Deutsche Meisterin über 100m mit 11,10 Sekunden. Im Vorlauf lief sie bereits persönliche Bestleistung mit 11,01 Sekunden. 

2. Die 3x800m Staffel der WJU20 verteidigt ihren Titel in der Besetzung Patricia de Graat, Linn Kleine und Franziska Käppler mit neuer Kreisrekordzeit.

3. Die 4x100m Staffel der Frauen, eine reine Eintrachtstaffel, gewinnt mit Nina Braun, Marilena Scharff, Gina Lückenkemper und Johanna Bechthold die Silbermedaille.

Christina Honsel wird tolle Fünfte im Hochsprung mit übersprungenen 1,80m. Die 3x1000m Staffel der MJ U20 belegt einen guten siebten Platz. Janne Straub, Mohamed Hamadi und Eintrachtler Mohamed Mohumed kämpften um jeden Platz. In Bestbesetzung mit Elias Schreml, der sich seit Sonntag bereits in Nairobi/Kenia auf sein Rennen bei der U18-WM vorbereitet, wäre sogar eine Medaille möglich gewesen. Elias stand der Mannschaft allerdings nur im Vorlauf zur Verfügung. Sonntags ging sein Flieger zur U18-WM. Wir drücken alle die Daumen!

Die 4x400m Staffel der Frauen belegt Platz 7 mit Marilena Scharff, Laura Hansen, Laura Siegeroth und Franziska Käppler. Michael Wilms feiert nach seiner langen Verletzungspause sein DM Comeback mit einem guten neunten Platz über 3000m Hindernis. In einem knappen Rennen voller Rempeleien wird Laura Hansen ebenfalls Neunte über 800m.

10.07.2017

Kinderschwimmen in den Sommerferien!

Ab dem 29.07.2017 startet eine neue Kurssequenz der Wasserflöhe, Wasserflitzer, Wasserrocker & Schwimmlerner! Als besonderes Highlight, findet in den Sommerferien ein Geschwister-Special statt.

Wasserflöhe
Bei den Wasserflöhen werden verschiedene Halte- und Grifftechniken erlernt. Die Kinder werden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert.
Wasserflitzer
Bei den Wasserflitzern werden Neugierde und Spieltrieb der Kinder gefördert. Erste Schwimmbewegungen werden erlernt und die Kinder werden spielerisch an das Thema "Tauchen" herangeführt.
Wasserrocker
Bei den Wasserrockern werden die bisher erlernten Kenntnisse erweitert. Die Kinder erlernen wichtige Grundlagen für das selbstständige Schwimmen.
Schwimmlerner
Bei den Schwimmlernern machen die Kinder erste Tauch- und Sprungversuche. Zudem werden die Grundlagen des Brustschwimmens erlernt!

Die Kurssequenz startet ab dem 29.07.2017 und läuft 4 Wochen.
Kosten für 4 Wochen: 30 € TSC-Mitglieder, 40 € Nicht-Mitglieder

Folgende Kurse sind bereits ausgebucht: 
Wasserflöhe: Sonntag, 13.30 Uhr
Wasserflitzer: Sonntag, 14.15 Uhr
Wasserrocker: Sonntag, 15.00 Uhr 
Schwimmlerner: Sonntag, 1545 Uhr
Schwimmlerner: Sonntag, 16.30 Uhr
Geschwister-Special: Sonntag, 17.15 Uhr

Download: Flyer mit allen Informationen! 

Anmeldung Wasserflöhe >>hier!
Anmeldung Wasserflitzer >>hier! 
Anmeldung Wasserrocker >>hier! 
Anmeldung Schwimmlerner >>hier! 

04.07.2017

Willkommen im Fußball“-Turnier in Berlin

Fußballer holen Pokal nach Dortmund!

Am 01. und 02. Juli nahmen zehn junge Geflüchtete aus Dortmund an dem „Willkommen im Fußball“-Turnier, organisiert von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), in Berlin teil. Das bundesweite Fußballprojekt „Willkommen im Fußball“ wird seit knapp zwei Jahren in Dortmund vom TSC in Kooperation mit der BVB-Stiftung leuchte auf und dem Projekt „Angekommen“ umgesetzt.

Gemeinsam mit den TSC-Trainern Mats und Philipp, Projektbetreuer Max sowie drei Mitarbeitern von Angekommen verbrachten die Jugendlichen drei ereignisreiche Tage in Berlin. Während am Freitag interessante Workshops und eine Stadtbesichtigung auf dem Programm standen, wurde ab Samstag endlich gekickt. Trotz fünf Punkten und nur einer Niederlage in vier Spielen verpasste die Mannschaft den Sprung in die Top 5 – Gruppe.  In der sogenannten „Europa League“ – Gruppe konnten sich die Jungs dann am Sonntag aber mit zwei Unentschieden und zwei Siegen durchsetzen. Bemerkenswert war vor allem die Defensivleistung, in den vier Sonntagsspielen stand hinten immer die 0. So konnten sich die Jungs über den 1. Platz in der zweiten Gruppe freuen und nahmen neben einem großen Pokal und Medaillen viele tolle Erinnerungen mit nach Hause.

Eine der tollen Erinnerungen war mit Sicherheit das gemeinsame Abschlussfoto mit Frau Schadt, Lebensgefährtin von Joachim Gauck und ehemalige Schirmherrin der DKJS, und Elke Büdenbender, Ehefrau vom neuen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und aktuelle Schirmherrin der DKJS. Ein besonderer Dank geht nochmal an die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung für die tolle Organisation.

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.