Aktuelle Neuigkeiten im TSC

14.12.2018

Offizielle Anerkennung des Landessportbunds NRW "Integration durch Sport"

Der TSC wurde  als Stützpunktverein des Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. in dem Bundesprogramm "Integration durch Sport" anerkannt. Der StadtSportBund Dortmund e.V. | Sportjugend Dortmund übergab zu diesem Anlass dem TSC Integrationsbeauftragten Daniel Metzen die offizielle Urkunde.

Du möchtest mehr erfahren über die Projekte des TSC? >>mehr!

14.12.2018

Betriebliches Gesundheitsmanagement im TSC

Wenn der Rücken streikt, ist dies kein Fall für Tarifverhandlungen, sondern für das Betriebliche Gesundheitsmanagement! Die Anforderungen in der Arbeitswelt haben sich nicht nur rasant verändert, sondern sind auch höher und intensiver geworden. Diese Entwicklung nimmt auch Arbeitgeber in die Pflicht Gesundheitsgefährdungen für ihre Belegschaft zu mindern. Der TSC hat sich selbst zum Ziel gesetzt als Arbeitgeber im Sport eine Vorbildfunktion einzunehmen, um mehr Bewegung in den Büroalltag zu bringen. 

Deswegen besuchten Anna Fuhr, Leiterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement und  Vorsitzender Alexander Kiel das Unternehmen Nevio Healthcare. Durch spezielle Büromöbel kann man sich bewegen, ohne dass die Arbeit liegenbleiben muss. Den Laufbandschreibtisch werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung des TSC daher in den nächsten Monaten ausgiebig auf Praxistauglichkeit testen.

Foto: Chistopher Spickhoff

08.12.2018

5. Dan im Jiu-Jitsu für Abteilungsleiter Norbert Tellermann

Mit dem Lehrgang am 17. November 2018 setzte die Jiu-Jitsu-Abteilung ihren sportlichen Jahresabschluss und lud die Mitglieder des Kodokan Budo-Verbands Deutschland (KBVD) in die Hallen des TSC Eintracht ein. Über 40 Jiu-Jitsu-Sportler aus ganz Deutschland nahmen die Einladung gerne an.

Den Höhepunkt des Tages stellte eine überraschende Gürtelverleihung am Ende des Lehrgangs dar. Als KBVD-Präsident Frank Lutterklas das Wort ergriff, ahnte Norbert Tellermann noch nicht, dass sich in den nächsten Minuten alles nur um ihn beziehungsweise um die Verleihung des 5. Dan-Gürtels drehen sollte. Lutterklas hob die vorbildlichen Leistungen und Bemühungen von dem langjährigen Abteilungsleiter und Prüfungswart hervor. Über Monate trainierte er unter großen körperlichen Anstrengungen,  nicht nur die unterschiedlichen Kampftechniken, alleine mit Partner und in Kombinationen, sondern auch in konditioneller Hinsicht quälte er sich bis ihn eine ernsthafte Knieprobleme zur Aufgabe zwangen.

Norbert Tellermann ist Gründungsmitglied und bereits seit 1999 Abteilungsleiter der Jiu-Jitsu-Abteilung im TSC Eintracht. Darüber hinaus engagiert er sich schon seit langer Zeit als ehrenamtlicher Prüfungswart des KBVD. Aufgrund seiner langjährigen Vorstandsarbeit im Verband und in der Abteilung sowie seinem stetigen sportlichen Bemühen wurde ihm der 5. Dan verliehen.

29.11.2018

Dem Sport eine Stimme geben!

Unser Vorsitzender, Alexander Kiel, traf heute den sportpolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Jens Nettekoven. Themen des einstündigen Treffens zu sportpolitischen Fragen waren unter anderem die kommende Fördermaßnahme "Moderne Sportstätte 2022" als auch eine mögliche Bewerbung für die Olympischen Spiele. 
Wir danken Jens Nettekoven für die Zeit und den interessanten Austausch.
Ein ausführlicher Bericht folgt in unserer TEAM-Weihnachtsausgabe. 

26.11.2018

Shotokan-Ryu-Lehrgang mit Lothar Ratschke

Der einmal jährlich stattfindende Shotokan-Ryu-Lehrgang wurde in diesem Jahr am 24.11.2018 zum 12. Mal in Folge von der Karateabteilung des TSC Eintracht Dortmund ausgerichtet. Geleitet wurde der Lehrgang von Lothar Ratschke (8. Dan) aus Erfurt. Etwa 60 Teilnehmer aus ganz Deutschland reisten für den Lehrgang an, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Karate zu vertiefen und die Techniken und Prinzipien des Shotokan-Stils zu üben.

Thematisiert wurden verschiedene Katas (Formen) und ihre Anwendung in der Selbstverteidigung. Zusätzliche vermittelte Lothar Ratschke in zahlreichen Exkursen geschichtliches und philosophisches Hintergrundwissen. Nach dem Lehrgang fanden Danprüfungen im Shotokan-Ryu und stiloffenen Karate unter der Leitung von Lothar Ratschke, Karsten Czarra (6. Dan) und Martin Nienhaus (5. Dan) statt. Vier Prüflinge traten zur Prüfung an, alle zum 1. Dan.

Die drei Prüfer lobten die guten Leistungen der vier Prüflinge und gratulierten ihnen zur neuen Graduierung.

16.09.2018

Austausch mit Kübler Sport

Am Freitag, den 14.19., besuchte Dr. Alexander Kiel, Vorstandsvorsitzender TSC Eintracht, den Showroom des Sportgeräteherstellers Kübler Sport in der Hauptverwaltung in Backnang in der Nähe von Stuttgart. Dank der Kooperation des TSC Eintracht mit dem Sportgerätehersteller Kübler, können Abteilungen schon seit 2014 vergünstigt hochwertige Sportgeräte bestellen. 

Vorteil für Mitglieder

Für Alexander Kiel ist die Kooperation ein voller Gewinn: „Zusammen mit Kübler ermöglichen wir unseren Abteilungen eine breite Auswahl an Sportgeräten zu reduzierten Preisen.“ Im Sortiment von Kübler finden sich mehr als 10.000 Artikel, die Firma operiert weltweit. Der 1987 gegründete Familienbetrieb versteht sich als Hersteller qualitativ hochwertiger und preiswerter Geräte. Die Zusammenarbeit freut natürlich auch Kübler Sport Geschäftsführer Andreas Kübler. „Der TSC Eintracht Dortmund und Kübler Sport haben viele Gemeinsamkeiten: Tradition, die Leidenschaft zum Sport und nicht zuletzt das Ziel, immer noch etwas besser zu werden.“

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.