Aktuelle Neuigkeiten im TSC

02.05.2019

Dortmunder CSR-Netzwerk - erfolgreicher Start für den Verein "bewusst wie"

Am Dienstag,30.04., wurde das CSR-Netzwerk Dortmund in Vereinsstrukturen überführt. Der neue Verein heißt "bewusst wie e.V." Der TSC Eintracht ist als Gründungsmitglied neben namhaften Unternehmen wie DEW21, Dortmund Airport21 und WILO ebenfalls vertreten. Darüber hinaus wurde auch unser Vorstandsvorsitzender, Dr. Alexander Kiel, in den Aufsichtsrat des Vereins gewählt. Die Gründungsversammlung fand über den Dächern Dortmunds auf dem Florianturm im Westfalenpark statt.

Dr. Alexander Kiel freut sich über die neuen Strukturen und seine künftige Aufgabe:„Durch die Vereinsgründung wird das bisherige Engagement Dortmunder Unternehmen besser gebündelt. Nun lautet das Ziel, weitere Firmen für den Verein zu gewinnen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit vieler Unternehmen für ein gemeinsames verantwortungsvolles Handeln weiter auszubauen.“

Anfahrt zum TSC Eintracht Dortmund während des Festi Ramazan 2019
24.04.2019

Freies Parken trotz Festi Ramazan

Im Mai müssen wir vier Wochen lang mit erhöhtem Verkehrsaufkommen vor unserem Sportzentrum rechnen. Das Festi Ramazan findet vom 03.05.2019 bis zum 02.06.2019 auf dem großen Parkplatz „E1/E2“ statt. Der Veranstalter stellt die Parkplätze in der Victor-Toyka-Straße und weitere Parkplätze auf E3 den Besuchern des Sportzentrums exklusiv zur Verfügung.

Plötzlich war es beschlossene Sache: Der Rat der Stadt Dortmund stimmte der Ausrichtung des Festi Ramazan auf den Parkplätzen vor dem TSC Sportzentrum zu. Anwohnern und unserem Verein blieb keine Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Damit der Vereinsbetrieb trotzdem möglichst ungestört weiterlaufen kann, einigten sich der TSC-Vorstand und der Veranstalter des Festi Ramazan auf ein Verkehrskonzept, welches die Parkplätze in der Victor-Toyka-Straße für die TSC-Mitglieder sichert. Demnach wird vom Veranstalter ausreichend Sicherheitspersonal an der Einfahrt aus Richtung B54 abgestellt, das nur Besuchern des Sportzentrums die Zufahrt in die Victor-Toyka-Straße gewährt.

Um für das Personal erkennbar zu sein, Diskussionen und Stau zu vermeiden, empfehlen wir, bereits im Auto den Mitgliedsausweis griffbereit zu halten. Das Sicherheitspersonal soll laut Veranstalter gut genug geschult sein, um zu erkennen, zu welcher Veranstaltung die Fahrer möchten, sodass auch Auswärtsmannschaften problemlos vor unserem Sportzentrum parken können.

Zusätzlich zu den Parkplätzen auf der Victor-Toyka-Straße können TSC-Mitglieder insgesamt 150 weitere Parkplätze auf dem Parkplatz E3 neben den Fußballplätzen nutzen. Die Zufahrt über die Ardeystraße wird aufgrund des Eingangs zum Festi Ramazan gesperrt.

Sollte es dennoch zu Problemen kommen, nimmt unsere Geschäftsstelle alle Beschwerden per E-Mail an info@tsc-eintracht-dortmund.de oder über Telefon unter der Nummer 0231 9123150 entgegen.

Wer von der Ardeystraße anreist, erreicht das TSC Sportzentrum über die Maurice-Vast-Straße und B54:

Anfahrt zum TSC Eintracht Dortmund während des Festi Ramazan 2019

 

24.04.2019

Kraftraum für Leistungssportler

„Wir sind in der Pflicht, während des Umbaus der Körnighalle für die Leistungssportler Ausweichmöglichkeiten zu schaffen, und das ist uns in Zusammenarbeit mit dem TSC Eintracht gelungen“, freute sich der Sportdirektor bei den Sport- und  Freizeitbetrieben der Stadt Dortmund, Andre Knoche bei der Eröffnung des neuen Kraftraumes im TSC Sportzentrum. Auf 80 Quadratmetern wurde auf der Empore der Halle West ein Kraftraum mit allen neuen Geräten, die für ein gezieltes Krafttraining erforderlich sind, eingerichtet. 

„Auch für uns Läufer ist ein gezieltes Krafttraining nötig . Es ist ideal, dass wir im TSC Sportzentrum in unmittelbarer Nähe zum Stadion Rote Erde dafür eine Möglichkeit gefunden haben,“ machte der Sportliche Leiter der LG Olympia, Pierre Ayadi deutlich.

Wenn die Leichtathleten im Herbst wieder in die Helmut-Körnig-Halle zurückkehren, bietet der Raum auch Platz für Athletinnen und Athleten aus anderen Sportarten der Eintracht.

 

02.04.2019

Neue LED-Beleuchtung im TSC

In den letzten Wochen wurde die veraltete Bestandsbeleuchtung in den Hallen und Umkleiden des TSC Sportzentrums durch hocheffiziente LED-Leuchten in Verbindung mit einer nutzungsgerechten Steuer- und Regelungstechnik ausgetauscht. Vorrangiges Ziel der Maßnahme ist es, den Stromverbrauch der Hallenbeleuchtungsanlage um mindestens 70% zu reduzieren. In den nächsten 10 Jahren werden durch diese Maßnahme mehr als 1.400 Tonnen CO2 eingespart.

Gefördert wurde die Modernisierungsmaßnahme von der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ vom „Bundesamt für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit“.

„Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spktrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitierten Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

 

LED-Projekt

 

LED-Projekt

Hockey Senioren TSC Eintracht Dortmund
25.03.2019

Hockey-Senioren und -Mädchen C schließen Saison als Westfalenmeister ab

Die TSC Hockeyjungs beenden die Hallensaison mit hervorragenden dritten Plätzen bei den westdeutschen Verbandsliga-Endrunden.
Zuvor waren die U15 und U13 bereits Westfalenmeister sowie die U17 Vizemeister geworden. Alle drei Mannschaften qualifizierten sich anschließend bei den westdeutschen Zwischenrunden mit Zweitplatzierungen für die Endrunden.

Und auch die Hockey-Senioren schlossen die Saison als Westfalenmeister ab. Sie erreichten damit das Double, da man zuvor schon Meister der Feldrunde wurde.

Auch die Mädchen C holten sich den Westfalenmeister-Titel.

18.02.2019

Deutschland holt alle vier WM-Titel beim 2. Masters Indoor Hockey World Cup in Hongkong

Drei TSC-Mitglieder sind Hockey-Weltmeister

Bei den Masters Indoor Hockey World Cup in Hongkong trumpften die TSC Sportler (v.l.) Holger Kassebaum (M50), Jörg Schnelle und Marc Fischer (beide M40) mit ihren Nationalmannschaften groß auf. Den ersten Schritt machten die M50-Nationalmannschaft, die  sich ihre "Mission Titelverteidigung“ nicht von den gut spielenden Schweizern verderben ließen. Aus einem 1:2-Rückstand machten sie ein souveränes 10:2 und durften am Ende den Pokal in die Höhe stemmen.

Bei den Herren M40 gab es wohl von Beginn an keinen Grund zur Besorgnis. Mit tollem, schnellem Hallenhockey beherrschten sie Gastgeber Hongkong zu jeder Zeit und siegten am Ende mit 9:1.


Quelle: Deutscher Hockey Bund