Aktuelle Neuigkeiten im TSC

11.07.2018

Linn Lara Kleine schafft 4. Platz

Bei den U18-Europameisterschaften im ungarischen Györ ist LGO-Athletin und TSC'lerin Linn Kleine über 3.000 Meter auf einen starken vierten Platz gelaufen. Dabei konnte die 17-Jährige ihre Anfang Juni in Osterode aufgestellte Bestzeit um fast zwölf Sekunden (!) auf schnelle 9:27,78 Minuten verbessern. Für Linn Kleine ist der vierte Platz bei dieser EM ihr bisher größter Erfolg.

Eine gute halbe Stunde vor dem Start des Finales über 3.000 Meter der weiblichen Jugend U18 setzte in Györ der Regen ein, zum ersten Mal in diesen EM-Tagen. Doch davon ließ sich Linn Kleine nicht beirren, lächelte vor dem Start noch gewohnt locker in die Fernsehkamera und ordnete sich nach dem Startschuss zunächst in der Mitte des 16 Läuferinnen starken Teilnehmerfeldes ein. Mit 1000 Meter-Zeiten um 3:10 Minuten war das Rennen von Anfang an recht zügig, doch gelang es der LGO-Läuferin, sich im Laufe des Rennens Stück für Stück weiter nach vorne zu arbeiten. Auf dem letzten Kilometer konnte sie das Tempo sogar noch einmal erhöhen und ereichte schließlich nach 9:27,78 Minuten auf einem tollen vierten Platz das Ziel. Damit erkämpfte Linn Kleine einen von vier europäischen Quotenplätzen für die Olympischen Jugend-Sommerspiele, die vom 06. bis 18. Oktober in Buenos Aires (Argentinien) stattfinden. Die EM-Medaillen gingen an Sarah Healy (Irland; 9:18,05 Min.), Inci Kalkan (Türkei; 9:24,01 Min.) und Alessia Zarbo (Frankreich; 9:25,25 Min.).

"Linn hat das wirklich super gemacht, ich bin sehr stolz auf sie," freute sich auch LGO-Trainer Pierre Ayadi, der extra für das Rennen das Györ gereist ist, bevor es für ihn am Sonntag in seiner Funktion als Bundestrainer Nachwuchs weiter zu den U20-Weltmeisterschaften nach Tampere (Finnland) geht.

Foto: Doering

20.06.2018

Hockeyherren steigen in die 4. Liga auf

Der zweite Aufstieg in Folge! Unsere Hockeyherren sind nach einem 3:1 Derbysieg gegen die Dortmunder HG zwei Spieltage vor Schluss auch im Feld in die Oberliga zurückgekehrt.
Jetzt ansehen: Das Siegerinterview mit Meistertrainer Jens Höttemann -->mehr!

Damen-Nationalmannschaft zu Gast:
Ganz großes Hockey gibt es am 30.06. und 01.07. noch einmal auf unserer Anlage. Um jeweils 14 Uhr spielt  das Deutsche Damen-Nationalteam gegen die Damen-Nationalmannschaft aus Italien. Markiert es Euch im Kalender!

v.l. Doris Büttner, Alexander Kiel, Boris Schmidt, Horst Beck, Horst Lienig, Uwe Pulsfort

19.06.2018

Alexander Kiel zu Besuch beim Deutschen Bundestag in Berlin

Am Freitag, den 15.06.2018, war Alexander Kiel (Vorstandsvorsitzender TSC Eintracht Dortmund) gemeinsam mit den Vorstandskollegen des Freiburger Kreises beim Sportausschuss in Berlin zu Gast. Trotz turbulenter Zeiten kam es zu einem konstruktiven Austausch. Die wichtigsten Themen bei dem Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten waren: Erleichterungen bei der Beantragung der Fördermittel im Vereinssportstättenbau und beim Datenschutz.

11.06.2018

Erfolgreiche Leichtathleten und Leichathletinnen

Die vier Stabhochspringer haben sich für die deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert. Zoe Jakob, Pia Blume, Jonas Wolf, Constantin Rutsch starten somit bei der Jugendmeisterschaft vom 04.08 bis zum 06.08 in Ulm.

 

Darüber hinaus hat Linn - Lara Kleine den 35 Jahre alten Kreisrekord über 3000 Meter gebrochen und sich für dieEuropameisterschaften der WU 18 qualifiziert.

v.l. Zoe Jakob, Pia Blume, Jonas Wolf, Constantin Rutsch

14.05.2018

Hockey Kibaz Veranstaltung bei der Eintracht

Am Freitag, den 04.05.18, fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gelände der Hockeyabteilung des TSC Eintracht Dortmund die  Abschlussveranstaltung des Projektes: „Hockey an Kindergärten und Grundschulen“ statt.

In Form des Hockey Kibaz (Hockey Kinder Bewegungsabzeichen)  nahmen 45 Kinder teil. An zehn Stationen durften die Kinder ihren Fans das an den Projekttagen Erlernte zeigen. Das gemeinsame Abschlussspiel auf dem Minifeld bildete den Höhepunkt für die kleinen Sportler.

Nach zwei Stunden Sport und Spaß übergab das Vereins - Maskottchen „Victor“  an alle die verdienten Teilnehmer-Urkunden. Glücklich, aber auch leicht erschöpft traten die Kinder mit ihren Eltern den Heimweg an, aber nicht ohne zu fragen: „Können wir das morgen nochmal machen“

Alle Infos über die TSC Hockeyabteilung hier: >>mehr!

08.05.2018

Peter Middel erhält Bundesverdienstkreuz

Große Ehre für den langjährigen Pressewart der westfälischen Leichtathleten im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW): Peter Middel hat am Montag das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Peter Middel das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland zugesprochen. Im Rahmen einer Feierstunde in Dortmund erhielt der Westfale am Montag die hohe Auszeichnung aus den Händen des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau.

Peter Middel engagiert sich seit nunmehr fast 60 Jahren ehrenamtlich in verschiedensten Funktionen für die deutsche Leichtathletik. Fachkundig, kompetent und zuverlässig berichtet er unter anderem als Pressewart des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) und als freier Mitarbeiter für leichtathletik.de in zahlreichen Medien über internationale, deutsche, westdeutsche und westfälische Meisterschaften. Athleten, Veranstalter, Leser und Kollegen schätzen seine Objektivität, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit.

Bei jeweils zwei Welt- und Europameisterschaften war Peter Middel auch bei der Pressebetreuung im Einsatz. Hinzu kommen viele Deutsche Meisterschaften, bei denen er die Hauptamtlichkeit des DLV in der Pressearbeit maßgeblich unterstützt hat.

Den Verein TSC Eintracht Dortmund führte er als langjähriger Abteilungsleiter beziehungsweise als Stellvertretender Abteilungsleiter Leichtathletik.

 

Wir danken Peter Middel für sein außerordentliches Engagement und sagen Herzlichen Glückwunsch!