TSC Eintracht organisiert Unterstützung für Mitglieder und Personen in Quarantäne

#wirsindeintracht

In schwierigen Zeiten füreinander da sein: Dafür stehen Vereine! Deshalb bietet der TSC Eintracht seinen Mitgliedern und Bekannten, welche zu einer Risikogruppe gehören oder in Quarantäne sind, in der Coronakrise ab sofort Unterstützung im Alltag an. Wir übernehmen Einkäufe, Besorgungen und Postgänge, damit Betroffene aus dem Verein so selten wie möglich das Haus verlassen müssen.

Gerade für ältere Menschen und Menschen mit einer Vorerkrankung kann das Covid-19-Virus gefährlich sein. Deshalb gilt die Empfehlung, persönliche Kontakte und Begegnungen auf das nötige Maß zu reduzieren. Sie sollten, auch wenn sie mobil, gesund und im Alltag nicht auf Hilfe angewiesen sind, derzeit so wenig wie möglich Orte aufsuchen, an denen sie auf viele andere Menschen treffen. Unser TSC-Team möchte unseren Mitgliedern helfen und auch ohne die Möglichkeit Sport zu treiben, das Vereinsleben und die Gemeinschaft stärken.

UND SO GEHT’S
Zwischen 10 und 17 Uhr per E-Mail (info@tsc-eintracht-dortmund.de) oder telefonisch unter 0231- 91 23 15 0 bestellen. Wir nehmen Namen, Adressen, Bezahlmethode und die „Einkaufslisten“ (Produktname & Menge; Bsp. 1l H-Milch 3,5% Fett)  entgegen und organisieren den Einkauf. Im laufe des nächsten Tages liefern wir in Dortmund den Einkauf aus. Die Bezahlung erfolgt entweder in Bar oder per Lastschrift.

Wichtig: Der Einkauf umfasst das gewünschte Produkt, kann jedoch nicht „markenscharf“ erfolgen. Ein Umtausch von gelieferten Artikeln ist nicht möglich.

Wir achten natürlich vor allem auf zwei Dinge, die in diesen Tagen besonders wichtig sind: Hygiene und ausreichend Abstand!

Eintracht hört hin!

Sprecht mit unseren Vertrauenspersonen

Wir haben eine besondere Zeit, in denen wir als Eintracht besonders gefragt sind. Durch die vielen Telefonate in den letzten Wochen wurde uns noch einmal klar, welche Bedeutung die vielen menschlichen Begegnungen in unserem Verein einnehmen. Neben unserem digitalen sportlichen Programm, stehen wir nun auch auf persönlicher Ebene noch mehr an Eurer Seite. Egal ob Ihr einfach nur über Eure "alte" Eintracht-Zeit reden möchtet oder ein offenes Ohr für Eure Sorgen benötigt.

Wir, Sabine Kosbab und Daniela Lohse, sind seit zehn Jahren als Vertrauenspersonen im Verein aktiv und haben in diesem Zeitraum viele Maßnahmen erfolgreich umgesetzt. Diese langjährige Erfahrung in Kombination mit unseren jährlichen Schulungen und dem stets positiven und lösungsorientierten Blick nach vorn, bringen wir nun für Euch ein, indem wir zuhören und so zwischenmenschliche Kontakte schaffen. 

Unsere Motivation lautet: Zuhören, Mut machen und so die aktuelle Situation bewältigen.

Unter folgenden Zeiten sind wir für Euch da.
Sprecht einfach mit uns.

Daniela: Donnerstag, 10.30 – 13.00 Uhr
Sabine: Mittwoch: 14.00 – 16.30 Uhr

Die Rufnummer (nur in den Sprechzeiten) lautet:
0157-34965060

P.S.: Die Handynummer ist nur für das Annehmen des Anrufs gedacht. Die Gespräche werden über das Festnetz geführt.

Telefonfreundschaften im TSC

In Corona-Zeiten haben viele von uns mehr Freizeit als im normalen Alltag. Wir möchten diese Chance nutzen, neue Kontakte im TSC zu knüpfen. Statt der etwas altmodischen Brieffreundschaft, bieten wir dazu unser Projekt "Telefon-Freundschaften" an.

Warum? Der TSC ist für unsere Mitglieder nicht nur aufgrund des sportlichen Angebots ein wichtiger Partner, sondern auch durch die damit verbundenen sozialen Kontakte. Sportlich halten wir Euch durch unser Home-Workout fit, sozial möchten wir Euch durch dieses zusätzliche Angebot die Möglichkeit geben, mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu bleiben. 

So geht's: Wenn Du Interesse hast, Kontakt zu einem anderen TSC-Mitglied übers Telefon aufzunehmen, melde Dich in unserer Geschäftsstelle (0231-9123150). Gib Deinen Namen, Alter und Abteilung an und dann wird Dir ein anderes TSC-Mitglied zugeteilt, das sich ebenfalls für das Projekt gemeldet hat. Wir berücksichtigen dabei deine Wünsche, z.B. in Bezug auf Geschlecht oder Alter.