Ansprechpartner

Leitung

Wolfgang Stramka
 0231/ 71 64 40

Wichtig zu wissen:

Ansprechpartner

Trainingszeiten

Neuigkeiten der Karateabteilung

Aktuelle Informationen

Karate-Abteilung prüft Blau- bis Weißgurte online

Die Karateabteilung des TSC Eintracht Dortmund richtete am 27.03.2021 gemeinsam mit dem Nippon Karate Sport Unna (NKSU) die erste Online-Prüfung aus.

In zwei getrennten, virtuellen Prüfungsräumen stellten 49 Prüflinge, davon 29 Mitglieder des TSC Eintracht und 20 Mitglieder des NKSU, ihr Können unter Beweis. Die insgesamt mehr als fünf Stunden dauernde Prüfung leiteten Hasan Gürgen, Jessica Irrgang, Nicole Kipphardt, Phong Nguyen und Wolfgang Stramka.

Die Leistungen der Prüflinge waren sehr gut; das Prüfungsprogramm konnte fast wie in einer Trainingshalle absolviert werden. Lediglich beim Kumite (Partnertraining) mussten die meisten kleine Abstriche machen und mit dem Trainingspartner per Monitor und Webcam zusammenarbeiten. Glück hatten dabei natürlich die Prüflinge, deren Geschwister, Eltern oder Kinder auch regelmäßig Karate trainieren, sodass sie wie auch im Training vor Ort mit einem Trainingspartner die Prüfung ablegen konnten.

Die letzte Prüfung im TSC Eintracht fand Anfang 2020 statt; nach mehr als einem Jahr war die Motivation bei vielen Mitgliedern entsprechend hoch, zur nächsthöheren Graduierung aufsteigen zu wollen und umso größer war die Freude, als der Landesverband Anfang 2021 auch Online-Prüfungen zum Weiß- bis Blaugurt erlaubte.

Nach einigen Wochen Online-Training im Frühjahr 2020 bietet die Karateabteilung seit November 2020 wieder Online-Training an. Die drei befreundeten Vereine Shotokan Karate Dojo Dortmund, NKSU und TSC Eintracht Dortmund bieten in Kooperation 11 Einheiten pro Woche für verschiedene Altersgruppen und Leistungsniveaus ihren Mitgliedern an.

Der Beitrag Karate-Abteilung prüft Blau- bis Weißgurte online erschien zuerst auf TSC Newsroom.

Drei Vereine begeistern gemeinsam online für Karate

Im anhaltenden Corona-Lockdown bündeln Karatesportler aus mehreren Vereinen ihre Kräfte und erhöhen ihre Schlagkraft: Der Nippon-Karate-Sport Unna e.V., die Karate-Abteilung des TSC Eintracht Dortmund und das Shotokan Karate Dojo Dortmund e.V. bieten ihren Mitgliedern ein gemeinsames Online-Training mit insgesamt 11 wöchentlichen Trainingseinheiten und starten ab 15. Februar einen neuen Anfängerkurs. Die 45-minütigen Einheiten für die Neulinge finden montags und freitags jeweils um 19 Uhr statt. Die Teilnehmer benötigen für die Übungen ein bis zwei Quadratmeter Platz, idealerweise ein Tablet oder Laptop mit Kamerafunktion sowie eine stabile Internetverbindung. Die drei Vereine absolvieren bereits seit April ein gemeinsames Online-Training und haben mit eigenen Konzepten viele Erfahrungen gesammelt. Die Schwerpunkte im Anfängerkurs sind Basics im Karate und Verbesserungen bei Fitness, Kondition, Koordination und Kraft. Die Anleitungen werden von qualifizierten Karate-Lehrern mit Übungsleiterlizenzen und jahrzehntelanger Trainingserfahrung gegeben. Wenn wieder Präsenztraining in der Halle möglich wird, können die Anfänger den für sie nächstgelegenen Verein auswählen. Um ein möglichst effizientes Training zu ermöglichen, ist der neue Anfängerkurs auf 20 Personen begrenzt. Eine Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich.

Für Anmeldungen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

TSC Eintracht Dortmund
Wolfgang Stramka
w.stramka@web.de

Der Beitrag Drei Vereine begeistern gemeinsam online für Karate erschien zuerst auf TSC Newsroom.

Karate-Abteilung des TSC Eintracht trainiert online

Fast 30 Mitglieder der Karateabteilung trafen sich am Mittwoch, den 06.05.2020, zu einem Videochat, um an dem ersten Karate-Online-Training des TSC Eintracht Dortmund unter der Leitung von Phong Nguyen teilzunehmen.

Nachdem Mitte März der TSC Eintracht für zunächst einen Monat geschlossen worden war, wurde schnell klar, dass in absehbarer Zeit kein normaler Trainingsbetrieb möglich ist. Gemeinsam mit dem befreundeten Karateverein Nippon Karate Sport Unna suchten die Trainer nach einer Möglichkeit, die Zwangspause nicht allzu groß werden zu lassen. Schnell waren sich die Trainer einig, dass auf Videoplattformen bereits genug Impulse fürs eigenverantwortliche Heimtraining zu finden sind und sie, im Unterschied zu den Trainingsvideos, den persönlichen Kontakt zu den Trainierenden aufrechterhalten möchten. So entschieden sich die Trainer, das Online-Training jeweils zu zweit durchzuführen: Ein Trainer erklärt und demonstriert die Übungen, der zweite Trainer beobachtet an seinem Bildschirm die Teilnehmer, gibt Rückmeldungen zum Trainingsfortschritt, korrigiert falsche technische Ausführungen oder bremst ggf. den Haupttrainer.

Einige Tage zuvor war diese Konzept bereits in Unna erfolgreich getestet worden; am 6. Mai 2020 eröffnete Phong Nguyen die erste Online-Trainingseinheit. Hasan Gürgen beobachtete dabei aufmerksam fast 30 Teilnehmer aller Altersgruppen und Graduierungen und gab zusätzliche Hinweise und Erklärungen.

Obwohl sich im Gegensatz zum Training in der Halle nur ausgewählte Aspekte der gesamten Kampfkunst im heimischen Wohnzimmer ohne Trainingspartner trainieren lassen, waren die Teilnehmer sehr zufrieden, nach der längeren Pause wieder gemeinsam zu trainieren und Feedback zu erhalten. Sehr gefreut hatten sich die Karateka auch, einige in den Hallen des TSC Eintracht schon lange nicht mehr gesehene Gesichter wiederzusehen. Das Online-Trainingsangebot wird schrittweise erweitert, sodass sowohl für Kinder als auch für Erwachsene auf verschiedene Leistungsniveaus zugeschnittene Trainingseinheiten angeboten werden sollen. Bis das Training wieder in gewohnter Weise in den Hallen des TSC Eintracht weitergeht, sollen die Online-Angebote bestehen bleiben.

Der Beitrag Karate-Abteilung des TSC Eintracht trainiert online erschien zuerst auf TSC Newsroom.

Weitere News und Termine findet ihr im TSC Newsroom


Das ist Karate im TSC Eintracht Dortmund

Folgt uns auf unseren Social-Media-Kanälen und abonniere unseren Newsletter:

Danke an unsere Unterstützer