Volleyball - 2. Herren

Die zweite Herrenmannschaft des TSC Eintracht Dortmund besteht seit 2008 und ging aus der damaligen männlichen A-Jugend hervor.

Nach anfänglichen Auf- und Abstiegen konnte sich die 2. Herrenmannschaft seit der Saison 2012/2013 erfolgreich in der Bezirksliga etablieren. In der Saison 2016/2017 konnten die 2. Herren dann erstmals als Meister der Bezirksliga den Aufstieg in die Landesliga feiern!

Interessenten sind jederzeit eingeladen beim Training vorbei zu schauen. Die Trainingszeiten sind Dienstags 19.15 Uhr - 21:15 Uhr und Donnerstags 18:00 Uhr - 20:00 Uhr in der Halle West. Wenn ihr vorab Fragen habt, wendet euch bitte an unseren Trainer oder Mannschaftsveranwortlichen.


18.05.2020

Trainingsbetrieb unter Auflagen ab dem 18.05. möglich

Bild von Vektor Kunst auf Pixabay

Update 19.6.

Seit dem 15.6. ist drinnen (10 Teilnehmer) wie draußen (30 Teilnehmer) Kontaktsport erlaubt.
Eine Desinfektion von Bällen muss nicht mehr vorgenommen werden.
Die Duschen und Umkleiden sind weiterhin gesperrt.

Ab dem 29.6. gilt wieder in den Hallen der Sommerbelgungsplan.

 

Update 18.05.

Folgende Teams haben beschlossen nun bereits zu starten:
Herren 3, Damen-BL, Damen 2, Mixed 1, Mixed 3, U14männlich (Do.), U20männlich
Jugendliche, die nicht älter als 15 sind und sonst dienstags trainieren, können, solange das Training U14m am 25.5. nicht ausgebucht ist, zu dem gehen.

 

Unser Übergangskonzept bis zum 30.05. steht. Danke an Jan Schwarz, der sich als zweiter Hygienebeauftragter gemeldet hat.

Benötigt werden noch Corona-Grenzwächter. Informationen haben die Trainer und Mannschafsverantwortlichen bekommen. Jedes Team, das trainiert, sollte einen berufen. Dann sollte das klappen.

Das Konzept und die Hygieneregeln des TSC könnt ihr unten herunterladen.

 

Wenn ihr Fragen zu den Hygieneregeln habt, dann wendet ihr euch als Spieler*in von...

Mixed 1, Mixed 2, Herren 3 und Damen 1 an Jan Schwarz
alle anderen an Jens Heinemann

Allgemeine Fragen:

Bitte wendet euch zuerst mit Fragen an euren Trainer oder Mannschaftsverantwortlichen.

Zugang zum Gelände, Nutzung der App Sportmember:

Sportmember ist für Android und iPhone erhältlich und kann auch über jeden Browser geöffnet werden.
Die Trainingszeiten für die Teams sind hinterlegt, sie orientieren sich am Winterplan. Schaut unter Trainingszeiten oder in der App. Diese Zeiten sind aktuell gültig. Beim Betreten der Anlage zeigt der/die Spieler*in dem Corona-Grenzwächter die Zuweisung zur Trainingseinheit. Wer nicht eingetragen ist für die Trainingseinheit, erhält keinen Zutritt zum TSC.

 

Hier nochmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • max. 5 Personen pro Gruppe, Gruppe soll gleich bleiben
  • auf Sportgeräteeinsatz ist zu verzichten
  • Abstand von 1,5m muss jederzeit, auch in Pausen immer! gewahrt bleiben, jede Person bekommt eine Zone für ihre Pause
  • Bälle und Pfosten am Ende der Trainingseinheit einer Gruppe desinfizieren
  • Umkleiden und Duschen sind abgeschlossen und dürfen nicht benutzt werden
  • An- und Abreise in Sportbekleidung, sofortiges Verlassen des Geländes nach dem Sport
  • keine Teambesprechungen
  • strenges Körperkontaktverbot, gilt auch für die Begrüßung und Abklatschen

Bedenkt, dass die aktuellen Abstandsregeln ein Spielen von Beachvolleyball ausdrücklich ausschließen, weil nicht nur 1m Abstand zum Netz gehalten werden muss, sondern auch ein min. 1,5m breiter Streifen jede Feldhälfte teilt, der weder betreten noch übertreten werden darf (siehe Beachvolleyball). In dem Rahmen könnt ihr "spielen".

 

Ich wünsche euch einen schönen Start in den eingeschränkten Trainingsbetrieb. Bleibt gesund.

 

Abteilungsleitung Volleyball

Übergangskonzept Volleyballabteilung

18.10.2019

Saisonstart der 1. Damen geglückt

TSC - TV Hörde V 3:1 (26:24, 18:25, 25:6, 25:11)
TV Asseln II - TSC 1:3 (14:25, 16:25, 25:22, 14:25)

Mit zwei 3:1 Siegen starteten die Bezirksklasse-Damen in die neue Saison und haben direkt die Tabellenführung übernommen (für wahrscheinlich nur eine kurze Zeit).

Die Mannschaften vom TV Hörde und TV Asseln waren im Schnitt ca. drei Jahre jünger und schafften es dennoch jeweils einen Satz zu gewinnen.

TSC - TV Hörde V     3:1 (26:24, 18:25, 25:6, 25:11)
TV Asseln II - TSC    1:3 (14:25, 16:25, 25:22, 14:25)

Konnte im ersten Spiel der Gegner ab dem dritten Satz mit den Aufschlägen stark unter Druck gesetzt werden, war die Fehlerquote im zweiten Spiel bei Aufschlägen erschreckend hoch. Positiv ist aber zu vermerken, dass die Umstellung des Systems nahezu reibungslos funktioniert hat und es die ersten Spiele nach 5-monatiger Spielpause waren.

Im November wird sich dann zeigen wohin die Reise geht.

Spieltermine:

09.11., 15:15 Uhr im Hansaberufskolleg in Unna, Platanenallee 41
Gegner: TV Mengede I

17.11., 15:00 Uhr in der Parketthalle vom TSC
Gegner: Königsborner SV

23.11., 17:15 Uhr im Hansaberufskolleg in Unna, Platanenallee 41
Gegner: TV Mengede II

Vorbeikommen, anfeuern!!!

Am 30.10. treten wir außerdem gegen den FC Brünninghausen I im Kreispokal an. Eine Mannschaft, die im Hobbybereich zu den besten gehört und in den letzten Jahren sogar als die beste gezählt werden kann. Eine super Gelegenheit, um sich für die anstehenden Spiele warm zu spielen und an das höhere Niveau anzupassen.

18.09.2019

Die Saison 2019/2020

Ausblick in die neue Saison

Am kommenden Wochenende geht es bereits los mit der Saison 2019/2020. Nachdem sich die 1. Herren in der vergangenen Saison in der Relegation leistungsgerecht geschlagen geben mussten, treten auch in der Saison 2019/2020 beide Mannschaften unverändert in der Verbandsliga und der Landesliga an.

Ole Wirtz, Trainer beider Herrenmannschaften, konnte dank starkem Nachwuchs in der 2. Mannschaft erneut an der Aufteilung beider Mannschaften arbeiten, so dass mehrere Spieler der 2. Mannschaft in der neuen Saison für die 1. Mannschaft an den Start gehen, ohne dass die 2. Mannschaft dadurch signifikat geschwächt würde. Beide Mannschaften starten zunächst mit Auswärtsspielen, bevor am 28. September das erste Heimspiel für die 1. Herren ansteht. Das erste Heimspiel der 2. Mannschaft wird am 12. Oktober stattfinden, die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest.

Wir freuen uns auf die neue Saison und jeden Zuschauer!

14.04.2019

Erfolgreicher Saisonabschluss ohne Belohnung für die 2. Herren

SVE Bochum Grumme II - TSC Eintracht Dortmund II 0:3 (21:25, 22:25, 20:25) 

Hoch motiviert und mit voller Kapelle ging es zum letzten Saisonspiel nach Bochum Wattenscheid. Da es immer noch möglich war auf Rang 2 der Tabelle zu klettern und so die Rivalen aus Hattingen (die man in beiden Saisonspielen klar dominierte) zu verdrängen. Dafür musste man selbst erst einmal die eigenen Hausaufgaben machen und in Bochum gewinnen und das möglichst mit 3:0! Am Ende war man aber auch auf die Schützenhilfe aus Freudenberg angewiesen, die gegen Hattingen mindestens 1 Satz holen mussten. 
(Randnotiz: Dies sollte mit einer Motivationsspritze aus Dortmund klappen: diese versprachen am vorletzten Spieltag einen Kasten Bier pro Satz den Freudenberg den Hattingern abknüpfen kann).

Leider sollte es am Ende nicht reichen. Die Jungs des TSC zeigten wieder einer hervorragende kämpferische Leistung und gewannen 3:0 gegen Grumme. Diesmal mit nicht ganz so viel Glanz wie in den Spielen zuvor, am Ende aber doch ungefährdet. 

Das nütze am Ende nichts denn Hattingen ließ sich den 2. Platz im letzten Spiel nicht mehr nehmen und konnte gegen Freudenberg 3:0 gewinnen. So fehlt den TSC’lern nach einer langen Saison nur ein Satz um Zweiter zu werden. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an den CVJM Siegen zum ersten Platz und dem TuS Hattingen wünschen wir viel Erfolg in der Relegationsrunde! 

Am Abend ging es gemeinsam mit der 1. Herren zum gemeinsamen Saisonabschluss, bestens gelaunt da beide Mannschaften auf eine sehr gute Saison zurückblicken können, wenn nicht sogar die beste Saison aller Zeiten beim TSC! 

Wir danken allen Schiedsrichtern und allen, die uns in dieser Saison unterstützt haben. Besonderer Dank gilt Ole Wirtz, dem Trainer beider Herrenmannschaften. „Ole hat in dieser Saison einen riesen Job gemacht!“ sagte Mirko Zorn nach dem letzten Spiel. 

Es spielten: Altfeld, Butau, Erdmann, Frasheri, Gollnow, Grund, Maxeiner, Morton, Zorn, Borkenhagen, Krötz 

Zorn