Volleyball - 2. Herren

Die zweite Herrenmannschaft des TSC Eintracht Dortmund besteht seit 2008 und ging aus der damaligen männlichen A-Jugend hervor.

Nach anfänglichen Auf- und Abstiegen konnte sich die 2. Herrenmannschaft seit der Saison 2012/2013 erfolgreich in der Bezirksliga etablieren. In der Saison 2016/2017 konnten die 2. Herren dann erstmals als Meister der Bezirksliga den Aufstieg in die Landesliga feiern!

Interessenten sind jederzeit eingeladen beim Training vorbei zu schauen. Die Trainingszeiten sind Dienstags 19.15 Uhr - 21:15 Uhr und Donnerstags 18:00 Uhr - 20:00 Uhr in der Halle West. Wenn ihr vorab Fragen habt, wendet euch bitte an unseren Trainer oder Mannschaftsveranwortlichen.


13.05.2018

Herren und Mixed Beachturnier am 09. & 10. Juni 2018

Beachvolleyballturnier auf der neuen Beachvolleyballanlage des TSC

Am 09. und 10. Juni veranstaltet die Volleyballabteilung des TSC ein Beachvolleyballturnier auf der neuen Beachvolleyballanlage des TSC! Am Samstag, 09. Juni, findet zunächst ein Herren C-Cup statt. Am folgenden Sonntag wird dann ein Mixed D-Cup ausgespielt. Beide Turniere werden im Pool Play Modus gespielt.

Das Technical Meeting für beide Turniere ist um 09:30 Uhr.

Die Anmeldegebühr pro Team beträgt 28 €, Frühbucher bekommen darauf noch einen 5 € Rabatt.

Die Anmeldung erfolgt über das Beachvolleyballportal des WVV:

www.beachvolleyball.nrw

Interessenten können sich hier direkt für das Turnier anmelden.

Wir freuen uns auf 2 schöne Tage im Sand!

01.05.2018

Verstärkung gesucht

Die 1. und 2. Herren suchen Mitspieler für die Landes- & Verbandsliga

Für die kommende Saison suchen die 1. Herren (Verbandsliga) und die 2. Herren (Landesliga) noch motivierte Mitspieler!

Hallentraining wird während der gesamten Sommersaison angeboten. Während der Vorbereitungsphase trainieren die 1. & 2. Herren gemeinsam, so dass Trainingsmöglichkeiten montags, dienstags und mittwochs bestehen. Hallenvolleyballern, die dem Sand nicht abgeneigt sind, können wir außerdem eine moderne Beachvolleyballanlage mit Flutlicht anbieten.

Weitere Informationen bekommt Ihr auf den jeweiligen Seiten der Mannschaften. 

Wenn ihr Interesse an einem Probetraining habt, meldet euch bitte vorab bei unserem Trainer

Ole Wirtz
olewirtz@yahoo.de

09.03.2018

Trainer gesucht

Die Jugendmannschaften suchen motivierte Trainer

Wir suchen ab sofort und für die nächste Saison engagierte Trainer im Jugendbereich. Du solltest über Erfahrung als Spieler oder Trainer verfügen und Spaß haben im sportlichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Die Trainingszeiten können hier der Homepage entnommen werden. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis. Bei Interesse bitte bei

Jens Heinemann
jensheinemann@online.de

melden.

25.02.2018

Tie-Break im Saisonfinale der 2. Herren

TSC Eintracht Dortmund II - TuS Hattingen 2:3 (17:25; 25:23; 19:25; 26:24; 18:20)

Bereits vor dem letzten Saisonspiel der 2. Herren stand fest, dass die Dortmunder ihre erste Landesligasaison unabhängig vom Ausgang des Spiels auf dem 4. Platz beenden würden. Hattingen brauchte allerdings 3 Punkte, um den 2. Platz und damit die Relegation in die Verbandsliga zu sichern. Der TSC konnte trotz Heimvorteil nur 7 einsatzbereite Spieler an den Start bringen und musste ohne Libero in ungewohnter Konstellation spielen.

Der TSC begann dann auch gleich mit vielen unnötigen Fehlern und wurde von Hattingen im 1. Satz regelrecht vorgeführt. Die Dortmunder konnten weder Stabilität in die Annahme noch Druck im Angriff aufbauen und sahen sich einem fortwährenden Rückstand gegenüber. Nur eine Aufschlagserie gegen Satzende sorgte noch für etwas Ergebniskosmetik und verhinderte ein desolates Endergebnis im 1. Satz.

Zwar war der Wille beim TSC immer zu erkennen, an den vielen unnötigen Fehlern im Spielaufbau der Dortmunder sollte sich aber auch im 2. Satz zunächst nichts ändern. Hattingen zog schnell davon und spielte sich einen großen Vorsprung heraus. Beim Stande von 8:15 aus Dortmunder Sicht sah es schon nach einer schnellen und schmerzhaften Niederlage für den TSC aus. Trainer Ole Wirtz griff zu ungewöhnlichen Maßnahmen und zog den Mittelblock mit in die Annahme, was überraschenderweise zu mehr Stabilität führte. Mit der ersten Sprungaufschlagserie von Fabian Wolf zeigte der TSC dann erstmals, dass man dieses Spiel nicht kampflos aufgeben würde und zog auf bis 3 Punkte Rückstand heran. Dann ging der junge Mittelblocker Florian Altfeld, der bis zu diesem Zeitpunkt keinen einzigen Aufschlag ins gegnerische Feld platzieren konnte, an den Aufschlag und zauberte eine 6 Punkte Aufschlagserie aus dem Hut. Zusammen mit dem immer stärkeren Blockspiel des TSC egalisierten die Dortmunder den Rückstand und gewannen den Satz auf der Zielgeraden noch mit 25:23.

Der Kampfgeist der Dortmunder war endgültig geweckt und das Spiel konnte deutlich an Niveau zulegen. Dennoch leisteten sich die Dortmunder gerade im sonst so verlässlichen Außenangriff unnötig viele Fehler und so schaffte es der TSC den 3. Satz mit 19:25 zu verlieren, obwohl eigentlich nur die Dortmunder spielten. Zu viele der eigentlich schön aufgebauten Angriffe landeten jedoch im Aus oder wurden vom Hattinger Block postwendend zurückgeschickt.

Im 4. Satz konnte der TSC die Eigenfehler endlich reduzieren und so entstand der spannendste Satz der Partie. Auch Robin Backhaus, der auf der für ihn ungewohnten Diagonalposition spielen musste, kam immer besser ins Spiel und so konnte Zuspieler Nabil Ben Fraj den Dortmunder Angriff besser verteilen. Am Ende stand des nach 26 Minuten Satzdauer knapp aber verdient 26:24 für den TSC.

Im Tie-Break gingen die Dortmunder in dieser Saison meist als 2. Sieger nach Hause, dies sollte sich auch im letzten Saisonspiel nicht ändern. 
Der Endstand von 18:20 aus Dortmunder Sicht zeigte jedoch, wie eng es im entscheidenen Satz zuging. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und am Ende konnte Hattingen den Satz etwas glücklich, aber - insbesondere im Hinblick auf den desolaten Start der Dortmunder - verdient für sich entscheiden.

Es spielten: Altfeld, Backhaus, Ben Fraj, Butau, Grund, Grütering, Wolf
Trainer: Ole Wirtz

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.