Volleyball Abteilung

Willkommen auf den Internetseiten der Volleyballabteilung des TSC Eintracht Dortmund

Herzlich willkommen bei der Volleyballabteilung des TSC Eintracht Dortmund. Die Volleyballabteilung zählt zur Zeit 189 Mitglieder (Stand Juni 2014) und damit die meisten Mitglieder seit Gründung der Abteilung. 

Die Volleyballabeilung ist mit der 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga des westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) vertreten. Der 2. Herrenmannschaft gelang in der Saison 2016/2017 der erstmalige Aufstieg in die Landesliga des WVV! Neu dabei ist die 3. Herrenmannschaft, die in der Saison 2015/2016 in der 4. Stadtliga Dortmund gestartet ist und direkt in der ersten Saison den Aufstieg in die 3. Stadtliga feiern konnte.

Trainer gesucht!

Die 1. Damenmannschaft sucht derzeit dringend einen neuen Trainer! Meldet euch bei Interesse bei der Mannschaftsverantwortlichen Lara Panknin!

 

Auf den weiteren Seiten der Volleyballabteilung könnt ihr jeweils mehr über die Trainingszeiten und Kontaktmöglichkeiten der jeweiligen Mannschaften erfahren!

Neuigkeiten der Volleyballabteilung

Aktuelle Spielberichte & Informationen

30.11.2016

Die Tiebreakkönige haben wieder zugeschlagen

Im 6. Spiel bleibt der TSC in der Verbandsliga als einzige Mannschaft ungeschlagen und belegt dennoch nur Rang 2, Wieder mussten die Dortmunder in den Tiebreak, zum 5. Mal in dieser Saison und zum 5. Mal gewann der TSC Eintracht den entscheidenden Satz. 12 Spieler konnte Spielertrainer Zühlke aufbieten gegen die SG VC Marl aufbieten.

Mit der SG VC Marl kam eine sehr starke, junge und technisch gut ausgebildete Mannschaft nach Dortmund, die im ersten Satz auf kaum nennenswerten Widerstand des TSC trafen. Die Lethargie musste nun abgeschüttelt werden und mit einigen Spielerwechseln und dem Weckruf des Trainers gelang dies auch. Jeder Satz blieb umkämpft, doch der TSC gewann Satz 2 und 3 und lag mal wieder mit 2:1 in Front. Für den 4. Satz hatte man sich nun noch mehr vorgenommen, um endlich 3 Punkte einzufahren. Bis Mitte des Satzes war man gleich auf mit den Marlern, dann schlichen sich leider einige Fehler ins Spiel, so daß der Satz unglücklich verloren ging.

Die Tiebraek-Routine und der starke Wille half nun den Dortmundern und mit 15:12 im entscheidenden Satz gelang der 6. im 6. Spiel.

Leider war es auch das Abschiedsspiel von Heiko Meißner (wegen Umzugs), mit dem der Mannschaft ein super Spieler und Freund verlorengeht.

Im nächsten Spiel am 3.12. geht zum Tabellenführer aus Bochum Grumme.

Es spielten: Rabe, Gollnow, Meißner, Zühlke, Theising, Schelb, Lang, Hoffmann, Hinkamp, Guetsop, Bremhorst, Austrup

26.11.2016

2. Herren starten erfolgreich in die neue Saison

TSC Eintracht Dortmund II - TV Neheim 3:2 (25:16; 17:25; 25:20; 22:25; 15:9)
TSC Eintracht Dortmund II - VV Schwerte II 3:0 (25:4; 25:8; 25:16)
TSC Eintracht Dortmund II - SSV Stockum 2:3 (20:25; 23:25; 26:24; 25:20; 17:19)
TSV Bigge-Olsberg - TSC Eintracht Dortmund II 0:3 (23:25; 12:25; 20:25)

Lange Zeit gab es hier keine Spielberichte der Spiele der 2. Herren. Nichtsdestotrotz ist die neue Saison bereits in vollem Gange und die 2. Herren konnten auch erfolgreich in diese Saison starten. Nach vier absolvierten Spielen haben die 2. Herren 3 Siege und eine Niederlage zu verzeichnen. Die Spiele gegen Schwerte und Bigge-Olsberg verliefen mit 3:0 eher einseitig. Viel spannender waren da die Begegnungen gegen Neheim, die mit einem knappen, aber verdienten 3:2 Sieg endete und ein echter Krimi gegen den SSV Stockum. Nach einem 0:2 Satz Rückstand kämpften sich die zweiten Herren zurück in die Partie und zwangen Stockum in den Tie-Break. Vor dem entscheidenden Satz stand es Satz und Punktgleich, ausgeglichener kann ein Volleyballspiel kaum sein. Folgerichtig ging dann auch der entscheidende 5. Satz in die Verlängerung, bei der Stockum am Ende das bessere Händchen hatte und mit 19:17 gewann. Beide Mannschaften waren dennoch zufrieden mit einem sehr intensiven und spannendem Volleyballspiel.

Das nächste Ligaspiel findet am Samstag, 26. November in Soest statt.

16.11.2016

1. Herren bleiben ungeschlagen!!

Tiebreak-König in NRW

Im 5. Spiel gewinnt der TSC den 4. Tiebreak und hat damit sicherlich einen Rekord gestellt.

Trotz der 5 Siege stehen die Dortmunder nur auf Platz 2 der Tabelle, obwohl der Erste nur 4 Siege und eine Niederlage verbuchen kann.

Der TSC begann wie die Feuerwehr und ließ dem Gegner aus Münster im 1. Satz nicht den Hauch einer Chance. Mit 25:11 war es einer der deutlichsten gewonnen Sätze bisher. gegen die großen Außenangreifer der Dortmunder gab es kein Mittel für die Münsteraner. Im 2. Satz trafen die Dortmunder auf mehr Gegenwehr und deshalb fiel der Satz knapper aus mit 25:23. In diesem Satz deutete sich schon die etwas schlechtere Angriffs- und Annahmequote an. Vielleicht war der TSC sich nun auch zu sicher, 3 Punkte einfahren zu können. Die Konzentration der Dortmunder ließ nun nach und die Münsteraner kamen immer besser ins Spiel. Die Verärgerung über den mal wieder verschenkten Punkt war sehr groß und mit etwas Wut, viel Ehrgeiz und Konzentration ging es nun in den Tiebreak. Hier konnte der TSC an die Leistung im ersten Satz anknüpfen, so daß die Münsteraner nicht ins Spiel kommen konnten und sich im 5. Satz deutlich geschlagen geben mussten.

Es spielten: Theising, Bremhorst, Borkenhagen, Gollnow, Austrup, Maxeiner, Hoffmann, Lang, Guetsop, Zühlke, Meissner

31.10.2016

1. Herren verschenken einen Punkt, bleiben aber Tiebreakkönig und Tabellenzweiter 

TSC Eintracht Dortmund I - Kreuztal (23:25, 25:20, 25:22, 24:26, 15:13)

Gegen den Gegner aus Kreuztal war eigentlich viel mehr drin. Vom Potenzial her und den Größenvorteilen war der TSC Eintracht eindeutig besser aufgestellt als der Gegner. Dennoch fanden die Dortmunder nicht zu ihrem Spiel. Die lange Spielpause merkte man den Eintrachtlern an. Vieles wirkte nicht gut eingespielt. Zudem gab es aufgrund von Verletzungen besonders auf der Liberoposition Probleme. Aufgrund der unpräzisen Annahme kam es zu keinem guten Spielaufbau. Der Gegner dagegen überzeugte in der Feldabwehr und entschärfte viele hart geschlagene Angriffsbälle. So wurde aus einer vermeintlich eindeutigen Angelegenheit eine unnötig spannende Begegnung. Obwohl der TSC den 4. Satz klar dominierte und mit 18:14 vorne lag, konnten die Kreuztaler den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. Auch im Tiebreak führten die Dortmunder mit 14:10 deutlich und ließen den Gegner dann doch noch auf 13:14 herankommen. 

Ein harter Angriffsschlag von Heiko Meißner sorgte dann aber für den 4. Sieg und Tebellenplatz 2.

Es spielten: Borkenhagen, Zühlke, Rabe, Meißner, Maxeiner, Lang, Hoffmann, Guetsop, Gollnow, Austrup

14.10.2016

Klarer Sieg für die 1. Herren

MTG Horst - TSC Eintracht Dortmund 0:3 (15:25, 23:25, 12:25)

Mit mittelmäßiger Leistung brachte der TSC den ersten Dreier nach Dortmund und übernimmt Platz zwei in der Verbandsliga 3. Schnell zeigte sich, dass die Essener in fast allen Belangen unterlegen waren und so ging der erste Durchgang deutlich an die Eintracht. Wechselexperimente von Spielertrainer Zühlke brachten dem MTG Horst eine komfortable Führung im zweiten Satz ein. Diese konnte nach und nach aufgeholt werden und in der entscheidenden Phase des Satzes setzte sich die bessere Spielanlage durch. Durchgang drei war nur noch Formsache. Bleibt festzuhalten, dass Jörg Borkenhagen ein anständiges Debüt im Zuspiel gab und der ein oder andere Spieler noch Traininsrückstand hat. In drei Wochen soll beim zweiten Heimspiel gegen SG Eichen-Kreuztal das Punktekonto weiter gefüllt werden. 

Es spielten: Austrup, Borkenhagen, Bremhorst, Guetsop, Hoffmann, Lang, Meißner, Rabe, Schelb, Theising, Zühlke